Tür für Mediation
Mediation
„Mediation“ bedeutet Vermittlung und bezeichnet einen Prozess, bei dem eine einvernehmliche Lösung mit Konfliktparteien erarbeitet wird.
Die Praxisgemeinschaft Zemlok/Troitzsch bietet Mediation für innerfamiliäre und außerfamiliäre Angelegenheiten und dient auch als Angebot zur außergerichtlichen Schlichtung.

Innerfamiliäre Streitigkeiten sind immer auch mit psychischen Belastungen der Beteiligten verbunden. Zusätzlich gewinnen bei einer Trennung die finanziellen Angelegenheiten an Bedeutung. Strittige finanzielle und/oder juristische Auseinandersetzungen sind mit erneuten psychischen und finanziellen Belastungen verknüpft. Bei dieser Wettkampf-Spirale kann es keine Gewinner geben. Insbesondere Kinder tragen oft langfristige Beeinträchtigungen davon.

Innerhalb unserer Tätigkeit sehen wir uns als allparteiliche Vermittler, Moderatoren und Übersetzer. Wichtig dabei ist uns, Ihnen eine konstruktive und gewaltfreie Auseinandersetzung sowie eine Stärkung der Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit zu ermöglichen.

Die Mediation endet in der Regel mit einer mündlichen und/oder schriftlichen Vereinbarung, die beide Parteien akzeptieren. Diese Vereinbarung wird im Wesentlichen durch die Parteien ausgehandelt. Die Funktion des Mediators besteht in der Vermittlung, Strukturierung und Moderation.

Wenn sich innerhalb eines Mediationsprozesses starke Emotionen, Kränkungen oder Verstrickungungen nicht auflösen lassen, bieten wir an, mit Ihnen punktuell Methoden der systemischen Beratung und/oder systemischen Therapie zu nutzen.